SPENDEN

Wege zur Pflegefachkraft für besondere Menschen

Mit diesem Projekt möchten wir zwei wichtige gesellschaftliche Aufgaben sinnstiftend miteinander vereinen:
 

1. Das Projekt soll einen wertvollen und innovativen Beitrag dazu leisten, den eklatanten Pflegekräftemangel in Deutschland zu verringern.

2. Das Projekt soll Menschen mit Handicaps den Zugang zu diesem Arbeitsfeld ebnen, indem es ihnen besondere Angebote macht.

Knapp 5 Millionen Menschen mit Behinderung im erwerbsfähigen Alter zwischen 15 und 64 Jahren  zählen wir in Deutschland. Wenn nur 1 % der Menschen mit Handicaps die Arbeit als Pflegefachkraft leisten könnte und diesen Beruf erlernen möchte, sprechen wir von ca. 50.000 Menschen in Deutschland.

Mit der Zusammenlegung der Ausbildungen in der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege zu einer generalistischen Ausbildung im Pflegebereich seit 2020 und den neuen Möglichkeiten für anschließende Studiengänge, werden die Pflegeberufe an Attraktivität gewinnen. Auch eine größere gesellschaftliche Anerkennung,  höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen sind absehbar.

Dennoch wird eine Pflegelücke bleiben, weil gleichzeitig die geburtenstarken Jahrgänge sukzessive
Pflegebedarf entwickeln werden. Deshalb ist das Projekt wichtig und notwendig.

Um das Projekt "Wege zur Pflegefachkraft für besondere Menschen" erfolgreich zu machen, muss die individuelle Betreuung der TeilnehmerInnen sichergestellt sein. Deshalb werden die TeilnehmerInnen von einer Pädagogin und einer Case-Managerin unterstützt und begleitet. Menschen mit Behinderung können in vielen Beispielen auch gleichzeitig Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund und/oder Langzeitarbeitslos sein.

 

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft erfolgt in kleinteiligen Schritten und kann einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren umfassen, um das höchstmögliche Niveau, den Einstieg in den Arbeitsmarkt als Pflegefachkraft zu erreichen.

Die TeilnehmerInnen mit besonderem Hintergrund, hier also Menschen mit Behinderung, werden in inklusiven Qualifizierungen, im Rahmen von Arbeitsteams, Praktika, Lerngruppen und durch die Zusammenarbeit mit lokalen Netzwerken gut und individuell vorbereitet. Das Ziel ist die erfolgreiche Aufnahme in eine Berufsfachschule für Pflege. Nach dem ersten Projektjahr haben Sie bereits eine berufsbezogene Qualifizierung erhalten und im Bereich der Pflege, Betreuung und Gesundheit am Arbeitsmarkt praktische Erfahrungen gesammelt. Auch während der dreijährigen Ausbildung werden die Teilnehmenden umfassend unterstützt und begleitet. Die Teilnehmenden profitieren von der Ausbildungskooperation zwischen Elf Freunde müsst ihr sein gGmbH, Stiftung katholisches Familien- und Altenpflegewerk / Die Mitterfelder gGmbH, städtische Franz-Auweck- Abendschule und der Fahrschule Pascher.

Das Ziel von "Wege zur Pflegefachkraft für besondere Menschen" ist zum einen: Eine gut bezahlte Festanstellung im Bereich Pflege (inklusive Führerschein) für die Teilnehmenden und zum anderen ein bedeutender gesellschaftlicher Beitrag zur besseren Versorgung der Pflegebedürftigen durch mehr Fachkräfte.
 
 
Haben Sie Interesse an unserem Projekt und haben Fragen? Dann setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung unter 089 - 14 90 26 81 10 schreiben Sie uns eine Mail an beratung@elf-freunde.net oder nutzen das Kontaktformular. Bis bald bei den Elf Freunden.
 

Felder mit * sind Pflichtfelder

Zum Schutz vor unerwünschten Spameinträgen lösen Sie bitte folgende Rechnung.
Spamschutz